Reitstiefel

Reitstiefel – Die 3 Testsieger

 Testsieger Reitstiefel für Damen

Reitstiefel Damen: Covalliero 327526 ThermoreitstiefelAuf dem ersten Platz in der Kategorie Reitstiefel Damen ist der 327526 Thermoreitstiefel von Covalliero, der für die nasse und kalte Jahreszeit sehr gut geeignet ist.

Das Sohlenprofil gibt Ihnen auf unterschiedlichsten Böden festen Halt und der breite Fußbereich bietet Ihrem Fuß viel Platz.

Jetzt Sparangebot auf Amazon sichern

Trotz des breiten Fußbereichs haben Sie im Steigbügel ausreichend Freiraum, so dass Sie bei einem Sturz schnell aus den Steigbügeln kommen können. Der kleine Absatz des Reitstiefel Covalliero verhindert, dass Sie durch den Steigbügel rutschen und die durchgehende Sohle schützt Sie vorm Hängenbleiben im Steigbügel.

Ihre Füße bekommen durch die aufgenähten Verstärkungen im Fußgelenkbereich guten Halt bei ausreichender Flexibilität. Und egal wie groß die Waden sind. Ob schlanke oder dicke Waden, Erwachsene- oder Kinderwade, mit diesem Reitstiefel gibt es keine großen Probleme, denn der Stiefelschaft besitzt an den Seiten Klettverschlüsse, wodurch der Schaft auf die Weite der Waden optimiert werden kann.

Ein ruhig anliegendes Bein bekommen Sie durch die aufgenähten Kunststoffteile an den Innenseiten des Stiefelschaftes und im Kniegelenk bietet Ihnen der Covalliero Reitstiefel eine gute Beweglichkeit, weil der Schaft im Vergleich zu anderen Damen Reitstiefeln nicht sehr hochgeschnitten ist.

Der Innenstiefel ist herausnehmbar und aus thermoisoliertem Material. Somit hält das Innenfutter des Stiefels Füsse und Beine stets wohlig warm. Damit kann dieser Stiefel auch sehr gut für ausgedehnte Winterspaziergänge genutzt werden, ohne dass Sie sich über kalte Füsse Gedanken machen müssen.

Gedanken müssen Sie sich auch nicht darüber machen, dass der Stiefel irgendwo zwickt oder drückt, denn er ist sehr bequem zu tragen. Auch stärkerer Regen oder Pfützen können Ihnen nichts anhaben – der Covalliero ist nämlich wasserdicht.

Ein weiterer Bonus sind die Reflektoren an den Verschlüssen, die dafür sorgen, dass Sie im Dunkeln besser gesehen werden.

Das Obermaterial des Stiefels besteht aus einer Textilie mit 100 % Polyamid, Futter und Decksohle sind aus 100 % Polyester und die Laufsohle aus Kunststoff gefertigt.

Fazit:

Alles in allem bietet in der Covalliero Reitsteifel ein wirklich hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Sterne:
Sterne

Jetzt Sparangebot auf Amazon sichern

Zu den Tests & den Top 5 der Reitstiefel für Damen bitte hier klicken.

 

 Testsieger Reitstiefel für Herren

Reitstiefel Herren - New Norfolk

Unser Testsieger bei den Herren ist der Reitstiefel New Norfolk. Bei diesem Modell handelt es sich um einen Lederstiefel, der in den Farben Schwarz und Braun und in zahlreichen unterschiedlichen Größen erhältlich ist.

Eines sei schon jetzt gesagt: mit diesen Stiefeln mit weitem Schaft können Herren nicht nur optimal im Sattel sitzen, sondern auch sehr bequem laufen, denn die Stiefel sitzen am Fuß und Bein des Reiters so, dass weder beim Laufen, noch beim Reiten Reibung entsteht. Schmerzhafte Blasen sind damit von Anfang an ausgeschlossen.

Der Tragekomfort wird auch dadurch erhöht, dass sich an der Seite des Stiefelschafts ein zusätzlicher Button befindet, der die Stiefel gut zusammenhält. Und auch mit Einlegesohlen können Sie den New Norfolk ohne Probleme tragen.

Der hohe Tragekomfort sorgt auch dafür, dass sich die Stiefel, anders als bei anderen Modell, innerhalb sehr kurzer Zeit einlaufen lassen. In nur wenigen Tagen sitzt damit der Stiefel wie angegossen an Ihrem Fuß.

Des Weiteren ist dieser Reitstiefel gut gegen Wasser und Schlamm gerüstet und selbst die Reinigung funktioniert ohne großen Aufwand, denn ein feuchtes Tuch reicht aus, um den Schmutz zu beseitigen. Da diese Stiefel jedoch aus Leder sind, sollten Sie sie nach der Schmutzbeseitigung zusätzlich normale Lederpflegeprodukte verwenden, um eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten. Selbstverständlich ist auch eine Imprägnierung möglich und sinnvoll.

Fazit:

Die New Norfolk Reitstiefel sind bei vielen Reitern ein sehr beliebtes Modell. Ein Grund dafür ist, dass sich die Stiefel nicht nur zum Reiten, sondern auch zum Laufen hervorragend eignen. Darüber hinaus punkten die Stiefel mit eine hochwertigen Verarbeitung.

Sterne:
Sterne

Jetzt Sparangebot auf Amazon sichern

Zu den Tests & den Top 5 der Reitstiefel für Herren bitte hier klicken.

 

 Testsieger Reitstiefel für Kinder

Reitstiefel Kinder - HKM Reitstiefel mit ReißverschlußUnser Platz 1 ist ein besonders ansprechendes und hochwertiges Modell des bewährten Herstellers HKM Sports Equipment. Durch seine anatomisch angepasste Form liegen diese Reitstiefel passgenau und angenehm an den Beinen Ihrer Kinder an. Die zusätzlich integrierte weiche Innenfütterung hält die Kids auch an kälteren Tagen wohlig warm.

Des Weiteren gibt ein kleiner Absatz den gewünschten Halt im Steigbügel beim Reiten, und verhindert das gefürchtete Durchrutschen und Hängenbleiben am Steigbügel. Dieser Reitstiefel Kinder vermittelt  jederzeit ein hohes Maß an Tragekomfort.

Durch ein Reißverschlusssystem im hinteren Bereich der Stiefel sind sie bequem an- und ausziehen, wodurch dieser Reitstiefel Kinder sehr einfach in der Handhabung ist. Optisch besticht dieser Reitstiefel durch seine ansprechende Lederoptik. Das Design des Reitstiefels ist klassisch und zeitgemäß. Die Außenseiten des Stiefelschafts sind durch einen integrierten, sogenannten Dressurbogen, etwas höher als der Bereich der Innenseiten geschnitten, was zu einer besonders ansprechenden und beliebten Optik führt. Durch diesen Schnitt haben Ihre Kinder trotzdem ausreichend Freiraum am Bein im Bereich der Kniegelenke und Kniekehlen, sodass der Reitstiefel beim Reiten nicht drückt oder scheuert.

Vorteilhafterweise ist das Außenmaterial wasserdicht und leicht zu reinigen. Somit kommt auch an Schlecht-Wetter-Tagen der Reitspaß nicht zu kurz. Das Innenfutter besteht zu 100 % aus Polyester. Eine Sporenhalterung ist ebenfalls vorhanden, sodass man die Sporen vor dem Reiten einfach am Reitstiefel in der gewünschten Position fixieren können.

Dieser Reitstiefel Kinder ist erhältlich in den Schuhgrößen 28-38. Die jeweiligen Schafthöhen und -weiten entnehmen Sie bitte den Herstellerangaben in der Tabelle. Dieser HKM Reitstiefel für Kinder und Jugendliche ist in der Farbe Schwarz verfügbar.

Fazit:

Ein toller Kinderreitstiefel der Funktionalität mit hochwertiger Optik und Verarbeitung perfekt vereint zu einem besonders attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis. Ein Ganzjahresreitstiefel, welcher besonders für den regelmäßigen Gebrauch sehr zu empfehlen ist.

Sterne:
Sterne

Jetzt Sparangebot auf Amazon sichern

Zu den Tests & den Top 5 der Reitstiefel für Kinder bitte hier klicken.

 

Reitstiefel – Das sollten Sie wissen

Wer sich Reitstiefel kaufen möchte, der hat heutzutage die Qual der Wahl. Heute gibt es eine Vielzahl von Modellen aus verschiedenen Materialien. Das Angebot früherer Tage war nicht so zahlreich und eher schlicht.

Gerade wegen dieser Vielzahl an Modellen und Materialien sollten Sie sich vor dem Kauf von Reitstiefeln gut informieren und nicht gleich den erst besten Reitstiefel kaufen, denn es gibt einiges zu beachten.

ReitstiefelZum Beispiel:

Für welche Reitsportdisziplin sollen die Reitstiefel benutzt werden?

Sind Sie Freizeitreiter oder gehen Sie auch auf Turniere?

Begeistern sie sich eher für das Springen oder schlägt Ihr Herz eher für die Dressur?

Sind sie Anfänger, Fortgeschrittener oder gar Profi oder sollen es Stiefel für Ihren Nachwuchs sein?

Damit Sie also wissen worauf es bei Reitstiefeln ankommt, haben wir für Sie diese Ratgeber-Seite ins Leben gerufen. Und schon geht es los.

  Was macht einen guten Reitstiefel aus?

Ein guter Reitstiefel besteht aus qualitativ hochwertigem Material und bietet einen angenehmen Tragekomfort. Dabei kann das Material aus Gummi, Kunststoff (PVC), Kunstleder oder Naturleder bestehen. Reitstiefel sollen darüber hinaus dem Fuß einen guten Halt geben, aber dabei nicht zu fest sein und das Bein vor Verletzungen schützen. Egal aus welchem Material Sie Ihren Stiefel wählen, er darf nirgends scheuern, drücken oder zwicken.

  Was gibt es weiteres beim Reitstiefel Kauf zu beachten?

1. Der Absatz:
Dem Absatz kommt eine besondere Bedeutung zu und es ist beim Kauf darauf zu achten, dass die Reitstiefel einen kleinen Absatz haben. Eine Höhe von ca. 2,5 cm reicht aus. Er kann aus Gummi, Synthetik oder Leder gefertigt sein. Der Absatz soll ein komplettes Durchrutschen des Fußes im Steigbügel verhindern. Diese Funktion ist besonders bei Stürzen sehr wichtig, denn leider haben sich Reiter schon ernsthafte Verletzungen zugefügt, weil sie bei einem Sturz im Bügel hängen geblieben sind.

2. Die Sohle:
Die Fußsohle soll von der Reitstiefelspitze bis zum Absatz durchgehen. Sie kann ebenfalls aus Gummi, Synthetik oder Leder gefertigt sein. Hat der Stiefel eine Gummi- oder eine Synthetik-Sohle, sollten sie ein Profil aufweisen, damit sie die Bügel besser halten können und auf den verschiedenen Böden nicht rutschen. Ebenso ist es wichtig, dass die Sohle der Reitstiefel nicht zu starr, zu biegsam oder zu weich ist. Sie soll ein wenig flexibel sein, damit sie den Bügel besser aufnehmen und halten können. Die Sohle des Reitstiefels sollte ganz durchgehen, damit Sie nicht am Bügel hängen bleiben. Gerade Anfänger haben noch Schwierigkeiten die Bügel ordentlich zu halten und der Bügel rutscht ihnen entweder ganz vom Fuß oder zu weit nach hinten durch. Wenn sich dann die Sohle gelöst hat, kann es zu Problemen kommen, weil Sie an der Sohle hängen bleiben können.

3. Der Fuß:
Zuerst müssen Sie natürlich Ihre Schuhgröße kennen, um die richtige Größe zu erhalten. Dann sollen sie sich mit Ihrem Fuß in dem Stiefel wohl fühlen. Es macht keinen Sinn, wenn sie vorne drücken und hinten an der Ferse scheuern. Die Zehen müssen genügend Platz finden und an den Seiten der “Ballen” sollen sie nicht zu eng aber auch nicht zu weit sein. An den Hacken dürfen sie nicht scheuern, weil das beim Reiten sehr hinderlich werden kann. Insgesamt soll der ganze Fußbereich fest und eng sitzen aber den Fuß nicht quälen. Sie sollen sich darin wohl fühlen. Egal ob sie nun reiten oder laufen.

4. Das Fußgelenk:
Vom Fußgelenk aus kommt die Flexibilität des Fußes. Lassen die Reitstiefel dort keine Bewegungen zu, weil es zwickt, scheuert oder das Leder zu hart ist, können sie nicht wirklich in den Fuß hinein federn. In dem Bereich des Fußgelenkes müssen sie unbedingt beweglich bleiben. Stiefel aus Gummi oder Kunststoff haben hiermit einige Probleme. Der Reitstiefel soll zwar eng im Bereich des Fußgelenks sein, aber nicht zu fest. Trotz der geforderten Flexibilität in diesem Bereich, soll der Fuß dort unterstützt werden und einen guten Halt bekommen. Lederreitstiefel haben dort ihre typischen Falten, die sich mit der Zeit beim sogenannten Einlaufen bilden. Diese Falten dürfen das Fußgelenk in seinem Tun nicht behindern und durch Drücken oder Scheuern das Reiten unangenehm werden lassen.

5. Der Stiefelschaft:
Der Stiefelschaft ist bei Gummi-, Kunststoff- und Reitstiefeln aus Synthetik nicht ganz so problematisch wie bei Lederreitstiefel. Doch eines haben sie alle gemeinsam: Sie reichen stets vorne bis unter die Kniescheibe und hinten bis in oder kurz vor der Spalte der Kniekehle. An der Außenseite sind sie höher als auf der Innenseite. Der Schaft der Stiefel soll nicht zu eng und vor allem am hinteren Rand nicht zu hoch sein. Ist er zu eng, dann verlieren Sie das Gefühl und ist er hinten zu hoch, drückt und scheuert er. Beides macht wirklich keinen Spaß. Info: Manche Reitstiefel haben im oberen Stiefelrand Zahlen eingedruckt oder eingestanzt. Diese geheimnisvollen Zahlen geben die Schuhgröße, die Schaftweite und die Schafthöhe an.

6. Die Verarbeitung:
Eine gute qualitativ hochwertige Verarbeitung macht sich besonders bei Lederreitstiefel bemerkbar. Besonders in Punkto Haltbarkeit. Wenn sie ca. 200,- Euro für ein paar Lederreitstiefel investieren und die Nähte sich nach dreimaligen Gebrauch in Luft auflösen oder an Stellen sitzen wo sie nur scheuern, drücken und zwicken, ist es mit der Freude schnell vorbei. Und wer kann heute schon 200,- Euro mal eben so aus dem Ärmel schütteln?

7. Das Material:
Lesen Sie dazu bitte den hier drunter folgenden Abschnitt „Aus welchem Material bestehen Reitstiefel?“

  Aus welchem Material bestehen Reitstiefel?

ReitstiefelReitstiefel gibt es in verschiedenen Materialien. Reitstiefel aus Gummi und PVC sollten eine Sohle mit Profil aufweisen, damit sie rutschfest sind. Aber auch Lederreitstiefel und Reitstiefel aus Kunstleder, die teilweise wie echte Lederreitstiefel aussehen, müssen die Sicherheitskriterien erfüllen. Allgemein gilt, je besser die Qualität der einzelnen Materialien umso besser der Stiefel. Das Material muss den Anforderungen, die ein täglicher Gebrauch und den damit verbundenen Situationen standhalten. Der Reitstiefel soll nicht nur schick aussehen, er soll dem Bein des Reiters auch Schutz geben. Denken Sie nur einmal an einem Geländeritt, bei dem Sie durch dicht gewachsenen Sträucher und Hecken müssen. Oder wenn Ihnen das Pferd mal auf den Fuß tritt. In diesen Situationen soll er Sie vor schlimmere Verletzungen schützen.

Gummireitstiefel:
Geeignet sind diese Stiefel für Anfänger und Kinder, die höchsten 1 – 2 Mal die Woche reiten und erst noch das Gleichgewicht finden müssen. Sie sind robust und wasserdicht, besonders gut um sein Pferd von der nassen und matschigen Weide zu holen und preiswert. Das war es dann auch schon mit ihren Vorteilen. Die Nachteile überwiegen. Im Winter bekommen Sie Eisklötze trotz gefühlter 100 paar Socken. Das Innenfutter, wenn die Gummireitstiefel eins besitzen, ist schnell durchgescheuert und atmungsaktiv sind sie auch nicht. Für feines Reiten sind sie ebenfalls nicht gemacht. Ein federnder Absatz ist Fehlanzeige. Einige Reiter unter den Lesern werden sich sicherlich noch daran erinnern wie oft sich diese Teile selbstständig gemacht haben. Der Stiefel ist zwar im Bügel, der Fuß des Reiters aber hängt dort, wo das Fußgelenk sitzen soll.

PVC-Reitstiefel:
Diese sollten sie den Gummistiefeln allemal vorziehen. Reitstiefel aus PVC sind wasserdicht und im Winter wesentlich wärmer als Gummistiefel. Außerdem sind sie ebenfalls leicht zu reinigen und Sie geraten nicht so schnell ins Rutschen. Vor allem sind sie im Bereich des Fußgelenkes flexibler, was die Einwirkung auf das Pferd erleichtert. geeignet für Anfänger und Freizeitreiter, die nicht so oft reiten.

Kunstleder-Reitstiefel:
Reitstiefel aus PVC werden oft als Kunstleder-Reitstiefel bezeichnet. Dies ist aber kein PVC im herkömmlichen Sinn. Kunstleder für Reitstiefel besteht meist aus Napalonleder, das von der Qualität mit echtem Leder mithalten kann. Zudem sieht man ihnen nicht an, dass sie aus Kunstleder gefertigt sind. Wer täglich reitet und keine dick gefüllte Brieftasche hat um sich richtige Lederreitstiefel zu leisten, der greift auf diese Reitstiefel zurück.

Leder-Reitstiefel:
Lederreitstiefel sind atmungsaktiv und haben bei guter Pflege eine lange Lebensdauer. Profireiter, Fortgeschrittene und Turnierreiter werden diese Stiefel nicht missen wollen. Sie haben eine gute Passform und wenn sie eingelaufen sind, sind sie sehr bequem. Der Nachteil ist, das Leder nicht wasserdicht ist, aber mit ein paar Stiefeln aus PVC für diese Fälle ist man gut beraten. Wen Sie nicht unbedingt auf Ihren Geldbeutel achten müssen und fast täglich im Sattel sitzen sollten sie sich Lederreitstiefel gönnen.

  Gibt es noch Unterschiede bei Reitstiefeln für Damen, Herren und Kinder?

ReitstiefelFrüher hat es noch keine Unterschiede zwischen Männlein und Weiblein gegeben. Heute finden Sie in jedem Fachgeschäft und Online Stiefel extra für Damen, Herren und Kinder. Jetzt mal ehrlich, sehen Sie es einem Stiefel an, ob er für die Dame oder den Herren ist? Nein, um das zu erkennen muss man entweder genauer hinsehen oder vom Fach sein.

Wenn Sie beabsichtigen, sich Reitstiefel zuzulegen, denken Sie an die Kriterien für Reitstiefel. Ob sie einen Damen-, Herren- oder Kinder-Stiefel kaufen, hängt von der Person ab, für die sie gedacht sind. Sie wissen ja noch, ein kleiner Absatz und eine durchgehende Sohle verhindern das Hängenbleiben am Steigbügel. Der Fußbereich soll nicht zu eng oder zu weit gefertigt sein. Der Schaft soll eng anliegen, aber das Bein nicht abschnüren. An den Fußgelenken sollen sie flexibel sein aber trotzdem Halt geben.

Sie sehen, die Kriterien für die Sicherheit sind bei jedem Stiefel gleich. Sicherheit geht vor. Trotzdem sollten Sie, je nachdem ob Sie Damen-, Herren- oder Kinder-Stiefel suchen, noch einige Dinge wissen. Klicken Sie dafür bitte auf die folgenden Links:

  Test Reitstiefel Damen

  Test Reitstiefel Herren

  Test Reitstiefel Kinder

Hier geht’s nach oben zum Anfang der Informationen.